Pressebericht    -    JUGEND   (20. Februar 2020)
 

Chamerauer TT-Jugendteams mit starker Bilanz am „Marathon-spieltag“ – Vier Siege in sechs Spielen

MÄDCHEN I kehren vom Doppelspieltag in Oberbayern mit 3:8-Niederlage beim TV Feldkirchen und 8:3-Sieg beim SV Helfendorf zurück  –  JUNGEN I nach 8:3-Auswärtssieg beim SV Oberteisendorf wieder Tabellendritter der Verbandsliga Südost  –  Klare Auswärtssiege für JUNGEN II und JUNGEN III, MÄDCHEN II unterliegen beim TTC Lam mit 3:7


Köstner Daniel 1b
In guter Form zeigte sich Daniel Köstner beim verdienten 8:3-Auswärtssieg von JUNGEN I gegen den SV Oberteisendorf. Er gewann zwei seiner drei Einzel sowie das Doppel (mit Philip Koeppelle) und holte damit drei der acht Chamerauer Punkte.
 
 
 
 
 
Ein wahrer „Marathonspieltag“ stand am vergangenen Wochenende (14./15.02.2020) für die Tischtennisabteilung des FC Chamerau im Nachwuchsbereich auf dem Programm. Unter dem Strich fiel die Bilanz in den sechs Spielen mit FC-Beteiligung mit vier Siegen und zwei Niederlagen außerdordentlich positiv aus. Zu ihrem ersten Doppelspieltag in der Rückrunde der Verbandoberliga Süd brachen MÄDCHEN I nach Oberbayern auf. Erst musste sich die „Erste“ der FC-Mädchen am Samstagvormittag beim Tabellenfünften TV Feldkirchen mit 3:8 geschlagen, ehe Nadine Heigl & Co. am frühen Samstagnachmittag beim Tabellensechsten SV Helfendorf diese Scharte mit einem 8:3-Auswärtssieg wieder auswetzten. Mit 16:10-Punkten ist das Team von Mannschaftsführerin Nadine Heigl weiterhin hervorragender Tabellenvierter. Den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Rückrunde in der Verbandsliga Südost feierten JUNGEN I. Beim Tabellensechsten SV Oberteisendorf siegte die „Erste“ der FC-Jungen überzeugend mit 8:3 und ist damit als Tabellendritter (13:5-Punkte) wieder schärfster Verfolger des Spitzenduos TSV Erding und SV Kirchberg im Wald. Das zweite Auswärtsspiel in Folge mussten MÄDCHEN II in der Bezirksoberliga bestreiten. Beim Tabellenvierten TTC Lam unterlag das Perspektivteam des FC zwar mit 3:7, präsentierte sich aber dennoch als ebenbürtiger Gegner. Überragende Spielerin bei den FC-Mädchen war dabei Anna Irrgang mit drei Einzelsiegen. Mit 3:13-Punkten belegt das Team von Mannschaftsführerin Anna Irrgang aber unverändert Rang 5. Das Maß aller Dinge sind weiterhin JUNGEN II in der Bezirksliga Gruppe 4 Cham. Zum Auftakt der Rückrunde gewann die „Zweite“ der FC-Jungen bei Tabellenschlusslicht TTC Lam II erwartungsgemäß klar mit 9:1 und verteidigte so mit 14:0-Punkten in souveräner Manier die Tabellenspitze. Mit einem Kantersieg starteten auch JUNGEN III in die Rückrunde der Bezirksklasse A Gruppe 6 Cham. Beim noch sieglosen Tabellenletzten DJK Arnschwang II gewann die „Dritte“ der FC-Jungen überaus deutlich mit 10:0. Trotz dieses klaren Auswärtserfolgs belegt das Team von Mannschaftsführer Lukas Zangl mit 15:1-Punkten nach wie vor Rang 2 hinter Tabellenführer FC Zandt II (17:1-Punkte). des schlechteren Matchverhältnisses ist das Team von Mannschaftsführer Lukas Zangl mit 10:0-Punkten weiterhin Tabellenzweiter hinter dem punktgleichen Tabellenführer FC Zandt II.
 
 
 
 
VERBANDSOBERLIGA SÜD  -  Mädchen Ergebnis
TV Feldkirchen  FC CHAMERAU
8 : 3
Zu einem Doppelspieltag nach Oberbayern brach die 1. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU am vergangenen Samstag (15.02.2020) auf. Zunächst waren Nadine Heigl, Julia Heigl, Magdalena Gall und Leni Heigl im 12. Saisonspiel der Verbandsoberliga Süd am frühen Vormittag beim Tabellenfünften TV Feldkirchen zu Gast, wo man unerwartet deutlich mit 3:8 die vierte Saisonniederlage hinnehmen musste, nachdem das Hinspiel noch mit einem 7:7-Unentschieden endete.
 
Nach den beiden Doppeln zu Beginn lagen beide Teams noch gleichauf. Während sich Nadine Heigl/Julia Heigl gegen Krischke/Schmid in fünf Sätzen (8:11,12:10,11:7,9:11,11:5) durchsetzten, hatten Magdalena Gall/Leni Heigl im Parallelmatch gegen Stahn/Fischer in vier Sätzen (4:11,12:10,8:11,7:11) das Nachsehen – 1:1. Doch bereits in der „ersten Einzelrunde“ gerieten MÄDCHEN I entscheidend ins Hintertreffen, als dem einzigen Sieg von Magdalena Gall (3:0 gegen Schmid) die drei Niederlagen von Julia Heigl (0:3 gegen Krischke), Nadine Heigl (1:3 gegen Stahn) und Leni Heigl (1:3 gegen Fischer) vorausgingen – 4:2 für Feldkirchen. Nahezu identisch verlief auch die „zweiten Einzelrunde“. So holte sich Nadine Heigl im Spitzeneinzel gegen Krischke den ersten Satz überraschend klar mit 11:3, verlor aber die folgenden drei Sätze (10:12,7:11,2:11) und damit das Match – 5:2 für Feldkirchen. Auf verlorenem Posten stand Julia Heigl auch in ihrem zweiten Einzel gegen Stahn, der sie in drei Sätzen (5:11,4:11,9:11) unterlag – 6:2 für Feldkirchen. Eine glatte Niederlage musste auch Magdalena Gall einstecken, die gegen Fischer mit 0:3 den Kürzeren zog – 7:2 für Feldkirchen. Einen Achtungserfolg landete im Anschluss dran Leni Heigl, die Schmid mit 3:0 in die Schranken wies – 7:3 für Feldkirchen. Gute Siegchancen hatte kurz darauf Nadine Heigl, die der stark aufspielenden Fischer trotz einer 2:1-Satzführung in fünf Sätzen (8:11,11:6,11:8,12:14,8:11) unterlag, wonach die 3:8-Auswärtsniederlage des FC Chamerau I besiegelt war.
Für MÄDCHEN I punkteten:  N.Heigl/J.Heigl, M.Gall, L.Heigl
 
 
VERBANDSOBERLIGA SÜD  -  Mädchen Ergebnis
SV Helfendorf  FC CHAMERAU
3 : 8
Stark verbessert zeigte sich die 1. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU dann im zweiten Spiel des Tages. Im 13. Saisonspiel der Verbandsoberliga Süd schlug die „Erste“ der FC-Mädchen am frühen Nachmittag beim Tabellensechsten SV Helfendorf auf, wo man hochverdient mit 8:3 siegte und somit Wiedergutmachung für die Niederlage in Feldkirchen betrieb.
 
Schon nach den beiden Doppeln zu Beginn lagen MÄDCHEN I optimalerweise mit 2:0 in Front. Während Nadine Heigl/Julia Heigl gegen Jost/Hartmann in drei Sätzen (11:6,12:10,11:6) erfolgreich waren, behielten auch Magdalena Gall/Leni Heigl gegen Haas/Hübner in drei Sätzen (11:8,11:6,11:7) die Oberhand. Den ersten Rückschlag der FC-Mädchen musste Julia Heigl verkraften, als sie zum Auftakt der „ersten Einzelrunde“ Helfendorfs Nr.1 Jost glatt mit 0:3 unterlag – 2:1 für Chamerau I. Einen klaren Sieg verbuchte hingegen Nadine Heigl, die Hartmann in drei Sätzen (11:7,11:3,12:10) sicher im Griff hatte – 3:1 für Chamerau I. Starke Nerven bewies anschließend Leni Heigl gegen Haas, die sie in vier Sätzen (11:9,13:11,9:11,12:10) bezwingen konnte – 4:1 für Chamerau I. Nichts anbrennen ließ auch Magdalena Gall, die gegen Hübner souverän mit 3:0 gewann – 5:1 für Chamerau I. Ausgeglichen verlief dann die „zweite Einzelrunde“. Auf die beiden Niederlagen von Nadine Heigl (0:3 gegen Jost) und Leni Heigl (0:3 gegen Hübner) folgten die beiden Siege von Julia Heigl (3:0 gegen Hartmann) und Magdalena Gall (3:0 gegen Haas) – 7:3 für Chamerau I. Der Schlusspunkt zum verdienten 8:3-Auswärtssieg des FC Chamerau I blieb Chameraus Nr.1 Nadine Heigl vorbehalten, die Haas in drei Sätzen (11:4,11:7,11:3) das Nachsehen gab. So kehrte das Team von Mannschaftsführerin Nadine Heigl mit ausgeglichener Bilanz vom Gastspiel aus Oberbayern zurück und behauptete mit 16:10-Punkten den 4. Tabellenplatz hinter der TSG Thannhausen (27:5-Punkte), dem TSV Schwabhausen (22:2-Punkte) und dem FC Bayern München (21:7-Punkte).
Für MÄDCHEN I punkteten:  N.Heigl/J.Heigl, M.Gall/L.Heigl, N.Heigl (2), J.Heigl, M.Gall (2), L.Heigl
 
 
VERBANDSLIGA SÜDOST  -  Jungen Ergebnis
SV Oberteisendorf  FC CHAMERAU
3 : 8
Das erst zweite Spiel in der Rückrunde der Verbandsliga Südost hatte die 1. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU zu bestreiten. Dabei schlug die „Erste“ der FC-Jungen am vergangen Samstag (15.02.2020) im Berchtesgadener Land, beim Tabellensechsten SV Oberteisendorf, wo die „Erste“ der FC-Jugend überzeugend mit 8:3 den sechsten Sieg im neunten Saisonspiel landete.
 
Nach den beiden Doppeln zu Beginn waren beide Mannschaften noch auf Augenhöhe. Während Andi Gall/Markus Ebner gegen Eckstein/Fellinger glatt in drei Sätzen (1:11,5:11,8:11) unterlagen, behielten Daniel Köstner/Philip Koeppelle im Parallelmatch gegen Kohler/Leitner klar in drei Sätzen (11:4,11:2,11:6) die Oberhand – 1:1. Doch bereits in der „ersten Einzelrunde“ konnten sich JUNGEN I etwas absetzen. Auf die enge Dreisatzniederlage von Philip Koeppelle (10:12,7:11,14:16 gegen Eckstein) folgten die drei Siege von Daniel Köstner (3:1 gegen Kohler), Markus Ebner (3:1 gegen Fellinger) und Andi Gall (3:0 gegen Leitner) – 4:2 für Chamerau II. Einen ähnlichen Verlauf nahm auch die „zweite Einzelrunde“. So musste sich Daniel Köstner im sehenswerten Spitzeneinzel gegen Eckstein knapp in fünf Sätzen (13:11,9:11,7:11,12:10,7:11) geschlagen geben – 4:3 für Chamerau I. Eine starke Leistung bot am Nebentisch Philip Koeppelle, der Kohler glatt in drei Sätzen (11:7,11:7,11:9) das Nachsehen gab und so den 2-Punkte-Vorsprung zugunsten der Gäste postwendend wiederherstellte – 5:3 für Chamerau I. Dank einer Leistungssteigerung ab dem zweiten Satz gewann Andi Gall auch sein zweites Einzel gegen Fellinger am Ende noch sicher mit 3:1 – 6:3 für Chamerau I. Eine tadellose Leistung bot wenig später Markus Ebner, der mit einem sicheren 3:0-Erfolg gegen Leitner für die frühe Vorentscheidung sorgte – 7:3 für Chamerau I. Den verdienten 8:3-Auswärtssieg des FC Chamerau I perfekt machte Daniel Köstner, der Fellinger in drei Sätzen (11:7,11:4,12:10) sicher im Griff hatte. Durch den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Rückrunde eroberte das Team von Mannschaftsführer Markus Ebner mit 13:5-Punkten den 3. Tabellenplatz zurück und ist nun wieder schärfster Verfolger des Spitzenduos TSV Erding (20:0-Punkte) und SV Kirchberg im Wald (14:2-Punkte).
Für JUNGEN I punkteten:  Köstner/Koeppelle, Köstner (2), Koeppelle, A.Gall (2), M.Ebner (2)
 
 
BEZIRKSOBERLIGA  -  Mädchen Ergebnis
TTC Lam  FC CHAMERAU II
7 : 3
Das zweite Auswärtsspiel in Folge stand für die 2. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU in der Bezirksoberliga an. Am vergangenen Samstag (15.02.2020) gastierte die „Zweite“ der FC-Mädchen beim Tabellenvierten TTC Lam, wo man in einer teilweise sehr spannenden Auseinandersetzung am Ende mit 3:7 unterlag. Überragende Spielerin auf Seiten Chameraus war dabei Anna Irrgang mit drei Einzelsiegen.
 
Im richtungsweisenden Doppel zu Beginn wehrten sich Anna Irrgang/Lucia Aumeier gegen Brandl/Bergmann zwar nach Kräften, zogen aber letztlich in vier Sätzen (3:11,10:12,12:10,5:11) den Kürzeren – 1:0 für Lam. Keine Chance hatte im Auftaktmatch der „ersten Einzelrunde“ Lucia Aumeier beim 0:3 gegen Lams Spitzenspielerin Brandl – 2:0. Für etwas Hoffnung auf Chamerauer Seite sorgte anschließend Anna Irrgang, die gegen Bergmann mit 3:1 gewann – 2:1 für Lam. Im darauf folgenden Match lag der Ausgleich für MÄDCHEN II in der Luft, als sich Lucia Aumeier gegen Krebs knapp in fünf Sätzen (2:3 – 7:11 im Entscheidungssatz) geschlagen geben musste – 3:1 für Lam. Ebenso verlief auch die „zweite Einzelrunde“. Dem glanzvollen Sieg von Anna Irrgang, die im Spitzeneinzel Brandl in fünf Sätzen (12:10,2:11,11:9,10:12,11:8) niederrang, standen die beiden Niederlagen von Ramona Mühlbauer (0:3 gegen Bergmann, 1:3 gegen Krebs) gegenüber – 5:2 für Lam. Als Lucia Aumeier zum Auftakt der entscheidenden „letzten Einzelrunde“ gegen Bergmann in drei engen Sätzen (10:12,9:11,8:11) das Nachsehen hatte, stand damit der Sieg des TTC Lam bereits fest – 6:2. Obwohl den „Osserbuam“-Mädels der Sieg schon sicher war, wurden auch die letzten beiden Einzel noch ausgespielt. Nicht zu schlagen war Chameraus Nr.1 Anna Irrgang auch in ihrem dritten Einzel, in dem sie Krebs mit 3:0 förmlich von der Platte fegte – 6:3 für Lam. Zum Abschluss verlor Ramona Mühlbauer gegen Brandl glatt mit 0:3, wonach der 7:3-Sieg des TTC Lam „in trockenen Tüchern“ war. Trotz der sechsten Niederlage im achten Saisonspiel ist das Team von Mannschaftsführerin Anna Irrgang mit 3:13-Punkten aber unverändert guter Tabellenfünfter.
Für MÄDCHEN II punktete:  A.Irrgang (3)
 
 
BEZIRKSLIGA GRUPPE 4 CHAM  -  Jungen Ergebnis
TTC Lam II  FC CHAMERAU II
1 : 9
Ihre Vormachtstellung in der Bezirksliga Gruppe 4 Cham unterstrich die 2. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU auch zum Rückrundenauftakt. Am vergangenen Samstag (15.02.2020) hatte die „Zweite“ der FC-Jungen beim Tabellenletzten TTC Lam II anzutreten, wo man ungefährdet mit 9:1 den siebten Sieg im siebten Saisonspiel einfuhr.
 
Für einen optimalen Start der favorisierten Gäste aus Chamerau sorgte das eingespielte Duo Felix Tannert/Tobias Zangl, die das Doppel zu Beginn gegen Gaschler/Mühlbauer in drei Sätzen (11:6,11:8,11:6) für sich entschieden – 1:0 für Chamerau II. Schon in der „ersten Einzelrunde“ bauten JUNGEN II ihren Vorsprung deutlich aus, als Florian Brem (3:0 gegen Jumah), Tobias Zangl (3:1 gegen Gaschler) und Felix Tannert (3:0 gegen Mühlbauer) jeweils die Oberhand behielten – 4:0. Zum Auftakt der „zweiten Einzelrunde“ setzte sich Tobias Zangl gegen Hirsch glatt mit 3:0 durch, ehe Felix Tannert mit einem 3:1-Sieg im Spitzeneinzel gegen Gaschler den Sieg der FC-Jungen frühzeitig klarmachte – 6:0 für Chamerau II. Obwohl der Sieg des FC Chamerau II damit längst unter „Dach unter Fach“ war, wurden auch die letzten vier Einzel noch ausgespielt. Sicher im Griff hatte Florian Brem in seinem zweiten Einzel seinen Kontrahenten Hirsch, den er glatt mit 3:0 bezwang – 7:0 für Chamerau II. Etwas mehr strecken musste sich danach Tobias Zangl, der sich gegen Mühlbauer mit 3:1 durchsetzte – 8:0 für Chamerau II. Einen kleinen „Schönheitsfehler“ leistete sich lediglich Florian Brem, der mit dem 1:3 gegen Gaschler die einzige Niederlage der FC-Jungen an diesem Vormittag einstecken musste – 8:1 für Chamerau II. Zum Abschluss gewann Felix Tannert gegen Jumah locker mit 3:0 und sorgte somit für den Schlusspunkt zum ungefährdeten 9:1-Auswärtssieg des FC Chamerau II. Mit 14:0-Punkten steht die Truppe von Mannschaftsführer Felix Tannert weiterhin unangefochten an der Tabellenspitze und kann am heutigen Samstag, 22.02.2020 die Meisterschaft schon so gut wie klar machen, wenn auch im Heimspiel gegen den Vorrundenzweiten FC Zandt (12:4-Punkte) ein Sieg herausspringt.
Für JUNGEN II punkteten:  Tannert/T.Zangl, Tannert (3), T.Zangl (3), Brem (2)
 
 
BEZIRKSKLASSE A GRUPPE 6 CHAM  -  Jungen Ergebnis
DJK Arnschwang II  FC CHAMERAU III
0 : 10
Mit einem Kantersieg startete die 3. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU in die Rückrunde der Bezirksklasse A Gruppe 6 Cham. Am vergangenen Samstag (15.02.2020) war die „Dritte“ der FC-Jungen beim noch sieglosen Tabellenletzten DJK Arnschwang II zu Gast, wo Lukas Zangl & Co. überaus deutlich mit 10:0 den siebten Sieg im achten Saisonspiel feierten und dabei den Gastgebern keinen Satzgewinn gewährten.
 
Schon das Doppel zu Beginn war eine klare Angelegenheit, als Levi Sturm/Lukas Zangl gegen Seidl/Bierl in drei Sätzen (11:9,11:3,11:1) die Oberhand behielten – 1:0 für Chamerau III. Ähnlich verlief auch die „ersten Einzelrunde“, als JUNGEN III durch jeweils glatte Siege von Levi Sturm (3:0 gegen Seidl), Sebastian Janker (3:0 gegen Bierl) und Levi Sturm (3:0 gegen Mückl) schnell auf 4:0 davonzogen. Zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ ließ Lukas Zangl beim 3:0 gegen Bierl ebenso wenig anbrennen wie Sebastian Janker im darauf folgenden Spitzeneinzel gegen Seidl, den er in drei Sätzen (11:3,11:7,13:11) bezwang – 6:0 für Chamerau III. Somit stand der Sieg der favorisierten Gäste aus Chamerau frühzeitig fest. Obwohl es am Sieg des FC Chamerau III schon nichts mehr zu rütteln war, wurden auch die letzten vier Einzel noch ausgespielt. Keine Blöße gaben sich danach weder Lukas Zangl (3:0 gegen Mückl), Levi Sturm (3:0 gegen Bierl) noch Sebastian Janker (3:0 gegen Mückl) – 9:0 für Chamerau III. Der Schlusspunkt zum überaus deutlichen 10:0-Auswärtssieg des FC Chamerau III blieb Lukas Zangl vorbehalten, der Seidl in drei Sätzen (11:4,11:5,11:8) sicher im Griff hatte. Trotz dieses klaren Auswärtserfolgs ist das Team von Mannschaftsführer Lukas Zangl als Tabellenzweiter (15:1-Punkte) aber weiter in der Verfolgerrolle von Tabellenführer FC Zandt II (17:1-Punkte).
Für JUNGEN III punkteten:  Sturm/L.Zangl, Janker (3), Sturm (3), L.Zangl (3)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pressebericht   -   HERREN/DAMEN   (18. Februar 2020)
 

Erfolge und Misserfolge in der Waage für Chameraus TT-Cracks – Drei Siege, drei Niederlagen

HERREN III setzen Siegesserie in der Rückrunde durch 9:4-Heimsieg über Aufsteiger 1. FC Rötz fort  –  HERREN IV kommen bei Spitzenreiter TV Waldmünchen mit 0:9 „unter die Räder“  –  DAMEN III gewinnen am Doppelspieltag das „Lokalderby“ gegen DAMEN IV klar mit 9:1 sowie gegen den FC Chammünster mit 8:2  –  Zwei klare Niederlagen für DAMEN IV am Doppelspieltag

 
 
Reith Eva 3b
Die überragende „Spielerin der Woche“ beim FC CHAMERAU war Eva Reith, die am Doppelspieltag beim 9:1-Sieg von DAMEN III im „Lokalderby“ gegen DAMEN IV sowie beim 8:2-Heimsieg gegen den FC Chammünster insgesamt sechs Einzel und zwei Doppel gewann.

 

 

 
Ausgeglichen fiel die Punktspielbilanz für die Mannschaften der Tischtennisabteilung des FC Chamerau in der vergangenen Woche (12.02. bis 14.02.2020) im Erwachsenenbereich aus. Denn in den fünf Spielen mit FC-Beteiligung standen drei Siege und drei Niederlagen zu Buche, wobei es in einer Begegnung zu einem vereinsinternen Duell kam. Während HERREN I, HERREN II, DAMEN I und DAMEN II pausieren, empfingen HERREN III im dritten Rückrundenspiel der Bezirksklasse A Gruppe 4 Cham den nicht zu unterschätzenden Aufsteiger 1. FC Rötz. Dank einer starken Mannschaftsleistung siegte die „Dritte“ der FC-Herren gegen den 1. FC Rötz überzeugend mit 9:4 und feierten damit bereits den vierten Sieg in Folge. Mit 14:6-Punkten ist das Team von Kapitän Bernhard Mühlbauer weiterhin guter Tabellenvierter. Klar unter Wert geschlagen wurden dagegen HERREN IV am zweiten Rückrundenspieltag der Bezirksklasse B Gruppe 6 Cham. Bei Tabellenführer TV Waldmünchen unterlag die „Vierte“ der FC-Herren vermeintlich deutlich mit 0:9, allerdings gingen dabei vier Matches knapp in fünf Sätzen verloren. Dennoch belegt das Team von Kapitän Peter Fleckenstein mit 3:15-Punkten unverändert Rang 7. Jeweils ein Doppelspieltag stand für DAMEN III und DAMEN IV in der Bezirksklasse Gruppe 2 Ost an. Erst gewann die favorisierte „Dritte“ der FC-Damen am Mittwoch (12.02.2020) das Nachholspiel gegen die „Vierte“ der FC-Damen erwartungsgemäß klar mit 9:1. Zwei Tage später am Freitag (14.02.2020) waren Eva Reith & Co. erneut gefordert. Durch einen sicheren 8:2-Heimerfolg über den FC Chammünster übernahm die „Dritte“ der FC-Damen für einen Tag die Tabellenführung. Doch einen Tag später am Samstag (15.02.2020) musste die ersatzgeschwächte „Vierte“ der FC-Damen gegen Meisterschaftsaspirant TSV Blaibach ran, gegen den es in eigener Halle eine klare 0:10-Heimniederlage setzte. Aufgrund eines Spiels weniger steht das Team von Mannschaftsführerin Margit Marr mit 22:2-Punkten weiterhin auf Platz 2 hinter Tabellenführer TSV Blaibach (24:2-Punkte), während das Team von Mannschaftsführerin Anna Kirschenbauer mit 17:9-Punkten nach wie vor Tabellendritter ist.

 

 
BEZIRKSKLASSE A GRUPPE 4 CHAM  -  Herren Ergebnis
FC CHAMERAU III  -  1. FC Rötz
9 : 4
Kaum zu stoppen scheint die 3. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU in der Rückrunde der Bezirksklasse A Gruppe 4 Cham zu sein. Nach den beiden Siegen gegen den SV Grafenwiesen (9:6) und gegen den FC Stamsried II (9:5) konnte die „Dritte“ der FC-Herren auch das dritte Rückrundenspiel erfolgreich gestalten und feierte am vergangenen Freitag (14.02.2020) einen überzeugenden 9:4-Heimsieg über den Tabellensechsten 1. FC Rötz.
 
Dabei waren HERREN III nach den Auftaktdoppeln mit 1:2 im Hintertreffen, als dem Sieg von Bernhard Mühlbauer/Fabian Zollner (3:1 gegen Hörmann/A.Münch) die beiden Niederlagen von Oliver Schulz/Johann Robl (1:3 gegen Maier/P.Wutz) und Wolfgang Klingseisen/Martin Rädlinger (0:3 gegen Eiber/Höcherl) vorausgingen. Doch bereits in der „ersten Einzelrunde“, die gespickt war mit vielen spannenden Fünfsatzduellen, drehten die Gastgeber den Spieß um. Im Spitzenpaarkreuz setzten sich Oliver Schulz (3:2 – 11:7 im Entscheidungssatz gegen Höcherl) und Johann Robl (3:2 – 13:11 im Entscheidungssatz gegen Eiber) jeweils knapp durch – 3:2 für Chamerau III. Ausgeglichen verlief danach das mittlere Paarkreuz. Auf den knappen Fünfsatzerfolg von Wolfgang Klingseisen (3:2 – 11:9 im Entscheidungssatz gegen P.Wutz) folgte die ebenso knappe Fünfsatzniederlage von Bernhard Mühlbauer (2:3 – 11:13 im Entscheidungssatz gegen Maier) – 4:3 für Chamerau III. Dank der beiden Siege im hinteren Paarkreuz von Martin Rädlinger (3:0 gegen A.Münch) und Fabian Zollner (3:0 gegen Hörmann) ging Chamerau III erstmals deutlicher in Führung – 6:3. Die Vorentscheidung zugunsten der FC-Herren fiel schon zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“, als Oliver Schulz das Spitzeneinzel gegen Eiber mit 3:1 für sich entschied und auch Johann Robl im Parallelmatch gegen Höcherl mit 3:1 die Oberhand behielt – 8:3 für Chamerau III. Lediglich „Ergebniskosmetik“ bedeutete die 0:3-Niederlage von Wolfgang Klingseisen in seinem zweiten Einzel gegen Maier, ehe Bernhard Mühlbauer mit einem knappen Fünfsatzerfolg (11:9,9:11,11:8,3:11,11:7 gegen P.Wutz) den 9:4-Heimsieg des FC Chamerau III sicherstellte. Mit diesem Sieg wahrte das Team von Kapitän Bernhard Mühlbauer seine „weiße Weste“ in der Rückrunde, belegt aber mit 14:6-Punkten weiterhin Rang 4 hinter den Top3 der Liga SV Neukirchen b.hl.Blut, TTC Hohenwarth und TTC Lam.
Für HERREN III punkteten:  B.Mühlbauer/F.Zollner, O.Schulz (2), Robl (2), Klingseisen, B.Mühlbauer, Rädlinger, F.Zollner
 
 
BEZIRKSKLASSE B GRUPPE 6 CHAM  -  Mädchen Ergebnis
TV Waldmünchen  FC CHAMERAU IV
9 : 0
Teuer verkauft und trotzdem klar verloren, so lief für die 4. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU das zweite Rückrundenspiel in der Bezirksklasse B Gruppe 6 Cham. Am vergangenen Freitag (14.02.2020) gastierte die „Vierte“ der FC-Herren beim klar favorisierten Spitzenreiter TV Waldmünchen, wo man zwar deutlich mit 0:9 verlor, dabei aber deutlich unter Wert geschlagen wurde. Denn nicht weniger als vier Matches gingen knapp in fünf Sätzen verloren, davon drei jeweils nach 2:0-Satzführung.
 
Nach den Auftaktdoppeln lagen HERREN IV bereits klar mit 0:3 zurück. Nach den beiden Niederlagen von Peter Fleckenstein/Christian Bauer (0:3 gegen Fichtinger/M.Meindl) und Sigi Brey/Mario Irrgang (1:3 gegen Rauscher/Eichinger) waren Stefan Riederer/Felix Tannert bei einer 2:0-Satzführung gegen A.Meindl/Nagler schon auf Siegeskurs, ehe sie sich noch knapp in fünf Sätzen (2:3 – 9:11 im Entscheidungssatz) geschlagen geben mussten. Wenig zu holen gab es für die Gäste in der „ersten Einzelrunde“ im Spitzenpaarkreuz. Während Peter Fleckenstein gegen Fichtinger mit 0:3 den Kürzeren zog, hatte Sigi Brey gegen M.Meindl mit 1:3 das Nachsehen – 5:0 für Waldmünchen. Den Sieg schon vor Augen hatte im mittleren Paarkreuz Stefan Riederer gegen Rauscher, dem er nach 2:0-Satzführung und eines ungenutzten Matchballs am Ende in fünf Sätzen (2:3 – 6:11 im Entscheidungssatz) unterlag – 6:0 für Waldmünchen. Auf klar verlorenem Posten stand dagegen kurz darauf Mario Irrgang beim 0:3 gegen Eichinger – 7:0 für Waldmünchen. Auch die beiden letzten Matches des Abends gingen in den Entscheidungsdurchgang. So führte Christian Bauer im Auftakteinzel des hinteren Paarkreuzes gegen A.Meindl ebenfalls mit 2:0-Sätzen, ehe er noch in fünf Sätzen (11:8,11:7,7:11,9:11,2:11) verlor – 8:0 für Waldmünchen. Eine denkbar knappe Niederlage musste auch „Youngster“ Felix Tannert einstecken, der gegen Nagler nach 2:1-Satzführung in fünf Sätzen (8:11,11:9,11:9,7:11,9:11) das Nachsehen hatte. Somit stand unter dem Strich eine klare 0:9-Niederlage des FC Chamerau IV bei Tabellenführer TV Waldmünchen, obwohl man keineswegs enttäuschte. Trotz der siebten Saisonniederlage ist das Team von Kapitän Peter Fleckenstein mit 3:15-Punkten unverändert Tabellensiebter.
 
 
BEZIRKSKLASSE A GRUPPE 2 OST  -  Damen Ergebnis
FC CHAMERAU III  FC CHAMERAU IV
9 : 1
Ein Doppelspieltag stand in der vergangenen Woche für die 3. und 4. Damenmannschaft des FC CHAMERAU in der Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost auf dem Programm. Erst trafen bereits letzten Mittwoch (12.02.2020) im „Lokalderby“ DAMEN III und DAMEN IV aufeinander, bei dem die meisterschaftsambitionierte „Dritte“ der FC-Damen verstärkt mit Nachwuchsass Nadine Heigl einen klaren 9:1-Heimsieg feierte.
 
Im Doppel zu Beginn setzten sich Eva Reith/Nadine Heigl gegen Sabine Altmann/Anna Kirschenbauer mit 3:1 durch – 1:0 für Chamerau III. Auch die „erste Einzelrunde“ war in fester Hand der favorisierten „Dritten“ der FC-Damen. Während Eva Reith beim 3:0-Sieg gegen Anna Kirschenbauer nichts anbrennen ließ, musste Nadine Heigl alles auspacken, um Sabine Altmann in fünf Sätzen (3:2 – 11:4 im Entscheidungssatz) zu bezwingen – 3:0 für Chamerau III. Keine Blöße gab sich anschließend Margit Marr, die gegen Anna Kirschenbauer mit 3:0 erfolgreich war – 4:0 für Chamerau III. Ähnlich verlief auch die „zweite Einzelrunde“. Den vorentscheidenden Sieg landete „Youngster“ Nadine Heigl, die Julia Pöschl mit 3:0 sicher im Griff hatte – 5:0 für Chamerau III. Ein interessantes Spitzeneinzel lieferten sich dann Eva Reith und Sabine Altmann, in dem Eva Reith nach 1:2-Satzrückstand noch in fünf Sätzen (11:7,7:11,8:11,11:9,11:7) als glückliche Siegerin hervorging und so den Sieg von DAMEN III vorzeitig klarmachte – 6:0. Obwohl der Sieg des FC Chamerau III damit längst „unter Dach und Fach“ war, wurden auch die letzten vier Einzel noch ausgespielt. Jeweils klar die Oberhand behielten Margit Marr (3:0 gegen Julia Pöschl) und Nadine Heigl (3:0 gegen Anna Kirschenbauer) – 8:0 für Chamerau III. Die wenig später folgende 1:3-Niederlage von Margit Marr gegen Sabine Altmann bescherte DAMEN IV den verdienten „Ehrenpunkt“ – 8:1 für Chamerau III. Den klaren 9:1-„Heimsieg“ des FC Chamerau III perfekt machte Eva Reith, die Julia Pöschl klar in drei Sätzen (11:3,11:2,11:1) bezwang.
Für DAMEN III punkteten:  Reith/N.Heigl, Robl, Reith (3), N.Heigl (3), Marr (2)
Für DAMEN IV punktete:  S.Altmann
 
 
BEZIRKSKLASSE A GRUPPE 2 OST  -  Damen Ergebnis
FC CHAMERAU III  -  FC Chammünster
8 : 2
Zwei Tage später am Freitag (14.02.2020) war die 3. Damenmannschaft des FC CHAMERAU erneut im Einsatz. Im 12. Saisonspiel der Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost traf die „Dritte“ der FC-Damen in eigener Halle auf den Tabellenfünften FC Chammünster, gegen den Eva Reith, Margit Marr und Sabine Altmann relativ sicher mit 8:2 den nächsten Sieg einfuhren.
 
Im spannenden Doppel zu Beginn behielten Eva Reith/Sabine Altmann gegen Schmuderer/Meyer in fünf Sätzen (3:2 – 11:4 im Entscheidungssatz) die Oberhand – 1:0 für Chamerau III. Auch die „erste Einzelrunde“ ging an die Gastgeberinnen, als den beiden Siegen von Eva Reith (3:0 gegen Plank) und Sabine Altmann (3:0 gegen Plank) nur die Niederlage von Margit Marr (2:3 – 6:11 im Entscheidungssatz gegen Schmuderer) gegenüberstand – 3:1 für Chamerau III. Zum Auftakt der „zweiten Einzelrunde“ siegte Margit Marr gegen Meyer glatt mit 3:0, während Eva Reith das Spitzeneinzel gegen Schmuderer dank guter Nerven in vier engen Sätzen (11:9,11:7,14:16,12:10) gewann und so die frühe Vorentscheidung herbeiführte – 5:1 für Chamerau III. Als wenig später Sabine Altmann einen 3:0-Sieg gegen Meyer folgen ließ, stand der Sieg Chameraus frühzeitig fest – 6:1. Obwohl es am Sieg des FC Chamerau III nun nichts mehr zu rütteln gab, wurden auch die letzten drei Einzel noch ausgespielt. Erst siegte Margit Marr gegen Plank mit 3:1, ehe im Anschluss daran Sabine Altmann eine 1:3-Niederlage gegen Schmuderer einstecken musste – 7:2 für Chamerau III. Für den Schlusspunkt zum 8:2-Sieg des FC Chamerau III sorgte Eva Reith, die Meyer in drei Sätzen (11:3,11:3,11:8) klar das Nachsehen gab. Trotz der beiden Siege am Doppelspieltag ist das Team von Mannschaftsführerin Margit Marr mit 22:2-Punkten weiterhin Tabellenzweiter, hat allerdings ein Spiel weniger absolviert als Tabellenführer TSV Blaibach (24:2-Punkte).
Für DAMEN III punkteten:  Reith/S.Altmann, Reith (3), Marr (2), S.Altmann (2)
 
 
BEZIRKSKLASSE A GRUPPE 2 OST  -  Damen Ergebnis
FC CHAMERAU IV  -  TSV Blaibach
0 : 10
Vor einer nahezu unlösbaren Aufgabe stand die ersatzgeschwächte 4. Damenmannschaft des FC CHAMERAU im bereits vorletzten Heimspiel dieser Saison in der Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost. Am vergangenen Samstag (15.02.2020) musste die „Vierte“ der FC-Herren zuhause gegen Meisterschaftsaspirant TSV Blaibach ran, dem man mit nur vier Satzgewinnen erwartungsgemäß klar und deutlich mit 0:10 unterlag.
 
Im Doppel zu Beginn hatten Sabine Altmann/Anna Kirschenbauer gegen Ev.Winter/El.Winter klar in drei Sätzen (2:11,2:11,10:12) das Nachsehen – 1:0 für Blaibach. Auch die „erste Einzelrunde“ war fest in Blaibacher Hand. Auf die 1:3-Niederlage von Sabine Altmann gegen Drexler folgten jeweils klare Niederlagen von Anna Kirschenbauer (0:3 gegen Ev.Winter) und Julia Pöschl (0:3 gegen Drexler) – 4:0 für Blaibach. Im Auftaktmatch der „zweiten Einzelrunde“ musste sich Anna Kirschenbauer im einzigen spannenden Duell des Abends gegen El.Winter in fünf Sätzen (11:8,8:11,1:11,11:9,7:11) geschlagen geben – 5:0 für Blaibach. Die wenig später folgende Dreisatzniederlage von Sabine Altmann (6:11,7:11,4:11 gegen Ev.Winter) sicherte dem TSV Blaibach bereits frühzeitig den Sieg – 6:0. Obwohl den Gästen aus Blaibach der Sieg nicht mehr zu nehmen war, wurden auch die letzten vier Einzel noch ausgespielt. So zogen Julia Pöschl (0:3 gegen El.Winter), Anna Kirschenbauer (0:3 gegen Drexler) und Julia Pöschl (0:3 gegen Ev.Winter) jeweils klar den Kürzeren – 9:0 für Blaibach. Nach dem abschließenden 1:3 von Sabine Altmann gegen El.Winter im letzten Match des Abends war die 0:10-Heimniederlage des FC Chamerau IV besiegelt. Trotz der beiden Niederlagen am Doppelspieltag ist das Team von Mannschaftsführerin Anna Kirschenbauer mit 17:9-Punkten immer noch Tabellendritter, auch wenn der Tabellenvierte 1. FC Rötz II nach Punkten bereits gleichgezogen ist.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pressebericht  -  POKALWETTBEWERBE  (23. Januar 2020)
 

„Dritte“ der FC-Jungen verpasst das Final-Four-Turnier um den Bezirkspokal 2020 der Bezirksklassisten – Klare 0:4-Niederlage beim FC Zandt II

Unerwartet deutliche 0:4-Abfuhr von JUNGEN III im Gruppenfinale des BEZIRKSPOKALS 2019/2020 der Bezirksklassisten beim FC Zandt II –  „Toptalent“ Sebastian Janker gelang einziger Satzgewinn für die FCC-Truppe


Neben einigen Punktspielen war am vergangenen Wochenende (17./18.01.2020) auch ein Pokalspieltag angesetzt. Von den neun Mannschaften der Tischtennisabteilung des FC Chamerau, die für den Bezirkspokalwettwerb 2019/2020 gemeldet hatten, war mit JUNGEN III nur eine Mannschaft gefordert. Während HERREN I, DAMEN I, DAMEN IV und MÄDCHEN II als Teilnehmer eines Final-Four-Turniers schon feststehen, greifen JUNGEN I und MÄDCHEN I erst später ein. Als einziges FC-Team bereits gescheitert sind JUNGEN II durch ein 1:4 im Gruppenhalbfinale des Bezirkspokals 2019/2020 der Bezirksligisten. Um die Qualifikation für das Final-Four-Turnier des Bezirkspokals 2019/2020 der Bezirksklassisten ging es für JUNGEN III. Nach dem 4:1-Sieg im Gruppenhalbfinale gegen den TTC Lam III unterlag die „Dritte“ der FC-Jungen im Gruppenfinale beim gastgebenden FC Zandt II unerwartet deutlich mit 0:4 und verpasste so klar die Teilnahme für das Final-Four-Turnier.
 
 
 

BEZIRKSPOKAL 2019/2020 (BK)  -  Finale  /  Jungen Ergebnis
FC Zandt II  FC CHAMERAU III
4 : 0
Gut vier Wochen nach der Vorschlussrunde im BEZIRKSPOKAL 2019/2020 der Bezirksklassisten stand am vergangenen Freitag (17.01.2020) das Finale der Gruppe 4 Cham auf dem Programm, bei dem die beiden Topteams FC Zandt II und FC Chamerau III um die Teilnahme am Final-Four-Turnier des BEZIRKSPOKALS 2020 der Bezirksklassisten kämpften. Während die 3. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU im Viertelfinale den TTC Lam III mit 4:1 ausschaltete und im Halbfinale das Freilos zog, räumte der FC Zandt II auf dem Weg ins Endspiel den TTC Hohenwarth II (4:1) und den FC Zandt III (4:0) aus dem Weg.
 
Nach dem 5:5-Unentschieden beider Mannschaften im Ligaduell war eigentlich mit einer spannenden Auseinandersetzung zu rechnen, doch es kam alles anders. Im Auftaktmatch musste sich Sebastian Janker dem stark aufspielenden J.Riederer in vier Sätzen (5:11,11:9,7:11,7:11) geschlagen geben – 1:0 für Zandt II. Eine unerwartet deutliche Niederlage musste im Parallelmatch Florian Brem beim 0:3 gegen A.Riederer einstecken – 2:0 für Zandt II. Als wenig später auch Levi Sturm gegen Ernst in drei Sätzen (9:11,6:11,4:11) das Nachsehen hatte, war angesichts des 0:3-Rückstandes von JUNGEN III die Entscheidung schon so gut wie gefallen. Im anschließenden Doppel waren Florian Brem/Levi Sturm ihren Kontrahenten J.Riederer/A.Riederer absolut ebenbürtig, verloren aber dennoch in drei engen Sätzen (8:11,9:11,9:11), wonach der 4:0-Sieg des FC Zandt II frühzeitig perfekt war. Durch diesen Sieg sicherte sich der FC Zandt II die Teilnahme am Final-Four-Turnier um den BEZIRKSPOKAL 2020 der Bezirksklassisten, für das sich bisher auch der FC Mintraching II und der BSC Woffenbach qualifiziert haben.
 
 
 
 
 
 

 
 

 

Pressearchiv

 
Saison 2019/2020
(Rückrunde)
    HERREN / DAMEN                 JUGEND                           POKAL              
 
Saison 2019/2020
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Rückrunde/Teil 1) 
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Rückrunde/Teil 2)
(Vorrunde/Teil 1) (Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - JUGEND
(Rückrunde/Teil 1)
Presseberichte - JUGEND
(Rückrunde/Teil 2) 
 
Presseberichte - POKAL (Teil 2)