Saisonvorbereitung SOMMER 2020

TAG / DATUM ZEIT VERANSTALTUNG ORT GEGNER ERG.
Di / 21-07-2020 19:00 Uhr
Trainingsauftakt
(in kleineren Trainingsgruppen)
Sportplatz
- - - - - - - - - -
Fr / 24-07-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Di / 28-07-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Fr / 31-07-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
So / 02-08-2020 17:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.) Chamerau SV MITTERKREITH
5 : 1
Di / 04-08-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Do / 06-08-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Fr / 07-08-2020 19:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.) Chamerau
SV GLEISSENBERG-
LIXENRIED
4 : 3
Di / 11-08-2020 19:00 Uhr Training
Sportplatz
- - - - - - - - - -
Fr / 14-08-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
So / 16-08-2020 18:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.) Chamerau SV HOHENWARTH
4 : 1
Di / 18-08-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Fr / 21-08-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
So / 23-08-2020 17:30 Uhr Freundschaftsspiel (I.) Chamerau DJK RATTENBERG
0 : 3
Di / 25-08-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Fr / 28-08-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Sa / 29-08-2020 19:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.) Thenried SV THENRIED
0 : 1
Di / 01-09-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Fr / 04-09-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Di / 08-09-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Fr / 11-09-2020 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
So / 13-09-2020 16:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.) Chamerau SV MICHELSDORF 2 : 1
So / 20-09-2020 15:15 Uhr Auftakt Restrückrunde (II.) Chamerau
SG STACHESRIED II/
NEUKIRCHEN B.HL.BLUT II
:
So / 20-09-2020 17:00 Uhr Auftakt Restrückrunde (I.) Chamerau STACHESRIEDER SV
:
 

 

 

TESTSPIELE  -   Spielberichte

 
1. Testspiel
FC CHAMERAU  - 
 SV Mitterkreith 
5 : 1 (2 : 1)
Gut fünf Monate nach dem Wintertrainingslager in Waldkirchen ging für den Tabellensiebten der KREISKLASSE OST FC Chamerau die Corona-Zwangspause endlich zu Ende. Im ersten Testspiel der Sommervorbereitung 2020 traf das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder am vergangenen Sonntag (02.08.2020) in Chamerau auf den Tabellenneunten der A-KLASSE SÜD SV Mitterkreith, gegen den man nach anfänglichen Problemen mit 5:1 (2:1) letztlich als klarer Sieger vom Platz ging.
 
Chamerau brauchte in der ersten Halbzeit einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Die lange Pause merkte man beiden Mannschaften in jeglicher Hinsicht an. Es dauerte bis zur 10. Minute, ehe die Gastgeber durch Daniel Kopp die erste nennenswerte Torchance hatte, bei der SVM-Keeper M.Willfarth auf der Hut war. Nur fünf Minuten später (15.) gelang dann Michael Kiefl per Abstauber der 1:0-Führungstreffer für den FC Chamerau. Nur weitere drei Minuten später (18.) erhöhte FC-Kapitän Daniel Kopp nach einem blitzschnell vorgetragenen Angriff auf 2:0 für den FC Chamerau. Durch einen dummen Abwehrfehler in Chameraus Hintermannschaft gelang P.Handl in der 37. Minute der 2:1-Anschlusstreffer für den SV Mitterkreith. Die Schlussphase der ersten 45 Minuten dominierte dann aber wieder Chamerau, aber weder Josef Staudner (40.), Thomas Hintereder (42.) oder Fabian Kopp (45.) kamen zu einem Torerfolg.
 
In der zweiten Halbzeit war Chamerau vom Anstoß weg klar spielbestimmend. Schon in der 50. Minute traf Fabian Kopp nach toller Vorarbeit von Thomas Hintereder mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 3:1 für den FC Chamerau. Für die Vorentscheidung zugunsten des FC Chamerau fiel bereits in der 57. Minute, als Daniel Kopp einen Pass an die Strafraumgrenze aufnahm und SVM-TW M.Willfarth zum 4:1 überwand. Trotz der klaren Führung machte Chamerau aber weiter Druck, so dass die FC-Defensive um Schlussmann Markus Baumgartner kaum gefordert wurde. In der 75. Minute versenkte Dennis Irrgang einen Kopfball nach mustergültiger Flanke von Josef Staudner in Mitterkreiths Strafraum zum 5:1 für den FC Chamerau, was dann auch den Endstand bedeutete. In der Schlussviertelstunde hatte die Hintereder-Truppe weitere zahlreiche, hochkarätige Torchancen, jedoch mangelte es an der Chancenverwertung.
 
Unterm Strich zeigte der FC Chamerau nach der langen Pause eine nicht mal so schlechte Leistung, hat aber noch viele Sachen zu verbessern.
 
 
2. Testspiel
FC CHAMERAU  - 
SV Gleißenberg-Lixenried
4 : 3 (1 : 2)
Fünf Tage nach dem 5:1-Sieg zum Testspielauftakt gegen den SV Mitterkreith war der Tabellensiebte der KREISKLASSE OST FC Chamerau erneut im Einsatz. Im zweiten Testspiel der Sommervorbereitung 2020 erwartete das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder am vergangenen Freitag (07.08.2020) auf eigenem Platz den Tabellenzweiten der A-KLASSE OST SV Gleißenberg-Lixenried, gegen den das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder trotz eines kapitalen Fehlstarts letztlich noch knapp mit 4:3 (1:2) als Sieger vom Platz gingen.
 
In der ersten Halbzeit fand Chamerau zunächst gar nicht ins Spiel und sah sich schon früh gefährlichen Angriffen des SV Gleißenberg-Lixenried entgegen. So war es nicht überraschend, dass Gleißenberg-Lixenried in der 10. Minute mit 1:0 in Führung ging. In der 20. Minute war FC-Keeper Tobias Hallermeier ein zweites Mal geschlagen, als ein SVG-Akteur mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:0 für die Gäste vollstreckte. Erst ab der 25. Minute fand Chamerau allmählich besser ins Spiel und hatte durch Thomas Hintereder (28.), Daniel Kopp (31.) und Michael Kiefl (33.) drei richtig gute Torchancen, die aber allesamt ungenutzt blieben. In der 35. Minute war es aber dann soweit, als Fabian Kopp nach Doppelpass mit seinem Bruder Daniel Kopp das 1:2-Anschlusstor für den FC Chamerau glückte. In der Schlussphase der ersten Spielhälfte lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, wobei Gleißenberg-Lixenried ein deutliches Chancenplus hatte. Trotzdem blieb es bei der knappen 2:1-Führung für den SV Gleißenberg-Lixenried zur Halbzeit.
 
Ausgesprochen engagiert startete der FC Chamerau in die zweite Halbzeit. In der 50. Minute leistete sich die FC-Defensive um Abwehrorginasator Thomas Nachreiner aber einen folgenschweren Abwehrfehler, den der SV Gleißenberg-Lixenried mit dem 3:1 bestrafte. Doch wer dachte, das Spiel sei entschieden, wurde eines Besseren belehrt. Nur fünf Minuten später (55.) gelang Daniel Kopp nach mustergültiger Flanke von Thomas Hintereder der 2:3-Anschlusstreffer für den FC Chamerau. Die Gastgeber witterten nun ihre Chance und setzten die Gäste gehörig unter Druck. In der 63. Minute verwertete Daniel Kopp erneut eine Flanke von Thomas Hintereder zum hochverdienten 3:3-Ausgleich für den FC Chamerau. Die Hintereder-Truppe setzte nun alles auf eine Karte und ließ Gleißenberg-Lixenried kaum noch über die Mittellinie kommen. In der 72. Minute schickte Josef Staudner den pfeilschnellen Daniel Kopp „auf die Reise“, der mit einem gefühlvollen Heber aus zirka 15 Metern den SVG-Schlussmann zur 4:3-Führung für den FC Chamerau überwand und so seinen „lupenreinen Hattrick“ perfekt machte. In der Schlussviertelstunde war der FC Chamerau klar spielbestimmend und hätte angesichts der Vielzahl guter Torchancen auch höher gewinnen können, vielleicht sogar müssen.
 
Nach diesem Spiel kam FC-Spielertrainer Thomas Hintereder zu der Erkenntnis, dass es ohne die „Etablierten Säulen“ (Tobias Hallermeier, Thomas Hintereder, Thomas Nachreiner, Christian Weber, Markus Dimpflmaier) derzeit noch nicht geht.
 
 
3. Testspiel
FC CHAMERAU  - 
SV Hohenwarth
4 : 1 (1 : 0)
Eine gute Woche nach dem knappen 4:3-Sieg im zweiten Testspiel gegen den SV Gleißenberg-Lixenried stand für den Tabellensiebten der KREISKLASSE OST FC Chamerau das dritte Testspiel im Rahmen der Sommervorbereitung 2020 auf dem Programm. Dritter Gegner seit dem Re-Start war für das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder am vergangenen Sonntag (16.08.2020) auf eigenem Platz der Tabellensiebte der A-KLASSE OST SV Hohenwarth, den man relativ sicher mit 4:1 (1:0) besiegen konnte.
 
In der ersten Halbzeit entstand kein richtiger Spielfluss, da sich beide Mannschaften zu viele Fehler im Spielaufbau erlaubten. Die erste Torchance des Spiels hatte der SV Hohenwarth, als „Routinier“ A.Infantino nach einer Ecke in der 8. Minute nur knapp das Chamerauer Tor verfehlte. In der 12. Minute hatte Josef Staudner nach feiner Einzelleistung den Führungstreffer für die Gastgeber auf dem Fuß, scheiterte aber am stark reagierenden SV-TW A.Krupitschka. Zwei Minuten später (14.) wurde Josef Staudner etwa fünf Meter vorm Gäste-Strafraum gefoult, wonach SR Max Piendl (SC Michelsneukirchen) auf direkten Freistoß für Chamerau entschied. Den fälligen Freistoß führte Thomas Hintereder aus, der mit einem tollen Schuss zum 1:0 für den FC Chamerau vollstreckte. Nach dem Führungstor klappte bei Chamerau das Offensivspiel deutlich besser, während Hohenwarth kaum noch über die Mittellinie kam. Zwischen der 25. und 35. Minute hatte Chamerau durch Daniel Kopp (28.), Michael Kiefl (32.) und Thomas Hintereder (34.) einige Großchancen, die aber allesamt ungenutzt blieben. Erst die Schlussphase der ersten 45 Minuten konnte der SV Hohenwarth wieder ausgeglichen gestalten. So ging der FC Chamerau mit einer knappen 1:0-Führung in die Halbzeitpause.
 
Eiskalt erwischt wurde der FC Chamerau in der zweiten Halbzeit. In der 48. Minute gelang dem SV Hohenwarth nach einer Unachtsamkeit in Chameraus Hintermannschaft durch A.Schmid der etwas überraschende 1:1-Ausgleichstreffer. Der FC Chamerau reagierte aber nur kurz geschockt und schnürte ab der 55. Minute den SV Hohenwarth in dessen eigener Hälfte förmlich ein. In der 60. Minute sorgte „Youngster“ Fabian Kopp mit einem Schuss aus 5 Metern, nachdem er zuvor zwei Gegenspieler aussteigen ließ, für die überfällige 2:1-Führung des FC Chamerau. Nur drei Minuten später (63.) legte Michael Kiefl nach toller Vorarbeit von Kaeomanee „Dau“ Saranyu mit einer Direktabnahme von der Strafraumgrenze das vorentscheidende 3:1 für den FC Chamerau nach. Endgültig „den Deckel drauf“ machte FC-Spielertrainer Thomas Hintereder bereits in der 66. Minute. Nach einem Foul an FC-Kapitän Daniel Kopp im Strafraum, zeigte SR Max Piendl (SC Michelsneukirchen) auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Thomas Hintereder zum 4:1 für den FC Chamerau und machte damit seinen „Doppelpack“ perfekt. In den restlichen gut 25 Minuten war der FC Chamerau das klar überlegene Team, schaffte es aber nicht mehr, weitere Tore zu erzielen.
 
Obwohl der FC Chamerau bislang drei Siege in drei Spielen feierte, ist längst noch nicht alles Gold was glänzt. Zweikampfstärke, Passgenauigkeit und Chancenverwertung sind die Hauptdinge, an denen das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder noch feilen muss.
 
 
4. Testspiel
FC CHAMERAU  - 
DJK Rattenberg
0 : 3 (0 : 0)
 
 Testspiel Rattenberg Heim5 1  Testspiel Rattenberg Heim1 1
 
 Testspiel Rattenberg Heim3 1  Testspiel Rattenberg Heim2 1
 
Nach drei Siegen in den ersten drei Testspielen seit dem Re-Start erhielt der Tabellensiebte der KREISKLASSE OST FC Chamerau den ersten Dämpfer. Am vergangenen Sonntag (23.08.2020) musste sich das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder beim vierten Testspiel im Rahmen der Sommervorbereitung 2020 dem überraschend stark aufspielenden Tabellensechsten der A-KLASSE BOGEN DJK Rattenberg mit 0:3 (0:0) geschlagen geben, wobei die letzten beiden Gegentore jeweils kurz vor Schluss fielen.
 
In der ersten Halbzeit kam Chamerau recht gut ins Spiel und hatte bereits in der 4. Minute durch Bastian Irrgang die erste gute Chance des Spiels, dessen 20-Meter-Schuss nur knapp das Gästetor verfehlte. Zwei Minuten später (6.) wurde es nach einer Freistoßflanke der DJK Rattenberg erstmals gefährlich vor dem Chamerauer Tor, doch FC-TW Markus Baumgartner war auf der Hut. Ab der 10. Minute beruhigte sich das Spiel etwas. Beide Mannschaften waren offensiv ausgerichtet, konnten sich aber keine Torchancen erspielen, da beide Abwehrreihen gut organisiert waren. Doch in der 32. Minute hätte Chamerau in Führung gehen müssen, als Leon Irrgang nach toller Vorarbeit von Daniel Kopp aus zirka 7 Metern am DJK-Keeper scheiterte. Beim Nachschuss stand Fabian Kopp eigentlich goldrichtig, traf aber aus kurzer Entfernung nur den Pfosten. Mit den Einwechslungen von Sami Barta und Michael Achatz für die letzten zehn Minuten der ersten Spielhälfte hoffte man auf Chamerauer Seite etwas mehr Frische ins Spiel zu bringen, allerdings tat man sich weiterhin schwer, gute Torchancen herauszuspielen. In der 39. Minute wurde dann FC-Keeper Markus Baumgartner noch einmal schwer gefordert, als er einen platzierten Rechtsschuss eines DJK-Akteurs in Richtung Torwinkel mit einer tollen Parade zunichte machte. So gingen beide Mannschaften mit einem insgesamt leistungsgerechten 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause.
 
In der zweiten Halbzeit verschlief Chamerau die Anfangsphase komplett und sah sich einigen guten Angriffen der Gäste entgegen. In der 48. Minute hatte Rattenberg eine Topchance, die FC-Schlussmann Markus Baumgartner noch entschärfen konnte, aber kurz danach wegen einer Verletzung an der Hand durch Philip Baumgartner ersetzt werden musste. Zwischen der 50. und 65. Minute hatte Rattenberg vier, fünf dicke Tormöglichkeiten, bei denen FC-ETW Philip Baumgartner mit gutem Stellungsspiel agierte. Doch in der 64. Minute passierte es dann doch. Nach einem kapitalen Fehler von Chameraus Hintermannschaft gelang M.Schmaderer der längst verdiente 1:0-Führungstreffer für die DJK Rattenberg. Nur fünf Minuten später (69.) hatte Rattenberg die große Chance zum 0:2, als ein DJK-Akteur aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf. In der 75. Minute hatte Chamerau dann großes Glück, als eine verunglückte Flanke eines DJK-Akteurs länger und länger wurde und dabei an die Querlatte des Chamerauer Tores knallte. Nur weitere vier Minuten später (79.) scheiterte ein DJK-Akteur nach einem weiteren Lattentreffer im Nachsetzen aus kurzer Entfernung per Kopfball an FC-ETW Philip Baumgartner. In der 80. Minute vergaben die Gäste eine weitere Großchance zur Vorentscheidung, als ein DJK-Akteur aus stark abseitsverdächtiger Position mit einem Heber über FC-ETW Philip Baumgartner nur den Pfosten traf. Erst in der 85. Minute gelang S.Eckl nach einem weiteren Konter das vorentscheidende 2:0 für die DJK Rattenberg. Kurz vor Schluss legte M.Probst in der 88. Minute noch das 3:0 für die DJK Rattenberg nach, was dann auch den Endstand bedeutete.
 
Diese Niederlage kam für den FC Chamerau vielleicht genau zur richtigen Zeit, auch weil die kommenden Gegner eine Spur stärker sein dürften. An was es noch fehlt, wurde in diesem Spiel schonungslos aufgedeckt, insbesondere wenn man auf zweikampfstarke Gegner mit Stärken in der Offensive trifft.
 
 
5. Testspiel
SV Thenried   -  
FC CHAMERAU 1 : 0 (0 : 0)
Eine Woche nach der ersten Niederlage im Rahmen der Sommervorbereitung 2020 durch aus 0:3 auf eigenem Platz gegen die DJK Rattenberg hatte der Tabellensiebte der KREISKLASSE OST FC Chamerau den ersten höherklassigen Gegner. Am vergangenen Samstag (29.08.2020) war das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder im fünften Testspiel beim Tabellenneunten der KREISLIGA OST SV Thenried zu Gast, wo man trotz einer Leistungssteigerung gegenüber Vorwoche knapp mit 0:1 (0:0) unterlag.
 
In der ersten Halbzeit zeigte sich Chamerau auch was das Spiel nach vorne betrifft stark verbessert und war den favorisierten Hausherren ein mehr als ebenbürtiger Gegner. Insbesondere in den ersten 20 Minuten hatte Chamerau die ein oder andere Großchance, tappte aber immer wieder in die gut funktionierende Abseitsfalle des SV Thenried. Erst nach etwa einer halben Stunde riss Thenried das Spiel immer mehr an sich und erspielte sich einige gute Tormöglichkeiten, bei denen aber FC-TW Tobias Hallermeier eine gute Figur machte und sich nicht bezwingen ließ. In der 38. Minute passte Thomas Hintereder herrlich in den Lauf von Daniel Kopp, der jedoch am gut reagierenden SV-Keeper F.Brunner nicht vorbeikam. In der spannenden Schlussphase der ersten 45 Minuten lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, bei dem beide Torhüter im Mittelpunkt standen. Doch sowohl Thenrieds Schlussmann F.Brunner als auch FC-TW Tobias Hallermeier hatten einen guten Tag erwischt und hielten ihren Kasten sauber. So ging es mit einem torlosen 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause.
 
Auch in der zweiten Halbzeit konnte der FC Chamerau bis zur 60. Minute das Spiel noch offen gestalten, baute dann aber kräftemäßig ab. Folgerichtig ging der SV Thenried in der 65. Minute durch einen platzierten 18-Meter-Schuss von S.Wendl mit 1:0 in Führung. In den letzten 20 Minuten setzte Thenried dem FC Chamerau ganz schön zu und hatte eine Torchance nach der anderen. Einzig an FC-TW Tobias Hallermeier biss sich der Kreisligist förmlich die Zähne aus. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg für den SV Thenried absolut in Ordnung und war mehr als verdient, doch der FC Chamerau hätte mit etwas Glück beim Torabschluss durchaus für ein überraschendes Unentschieden sorgen können.
 
 
6. Testspiel
FC CHAMERAU  - 
SV Michelsdorf
2 : 1 (1 : 1)
Nach zuletzt zwei Niederlagen Folge empfing der Tabellensiebte der KREISKLASSE OST FC Chamerau zum Abschluss der Sommervorbereitung 2020 den Tabellenachten der KREISLIGA OST SV Michelsdorf. Obwohl das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder vor knapp zwei Wochen beim 0:1 in Thenried nicht enttäuschte, war bei Daniel Kopp & Co. eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. In dem munteren Spiel feierte der FC Chamerau mit einem knappen 2:1 (1:1)-Sieg über den SV Michelsdorf eine geglückte Generalprobe für die am Sonntag, 20.09.2020 beginnende Fortsetzung der Punktspielrunde 2020/2021.
 
In der ersten Halbzeit ging Chamerau von Beginn an sehr engagiert zu Werke und erspielte sich in den ersten 20 Minuten ein leichtes Chancenübergewicht. Michelsdorf war aber stets gefährlich und lauerte auf Konter. Erst ab der 25. Minute schlichen sich bei Chamerau einige Fehler ein, so dass Michelsdorf immer besser ins Spiel kam. Doch mitten in einer Drangphase der Gäste gelang Michael Achatz in der 35. Minute nach einer Freistoßflanke von Thomas Hintereder der 1:0-Führungstreffer für den FC Chamerau. Dieses Tor gab den Hausherren enormes Selbstvertrauen und stellten Michelsdorfs Hintermannschaft immer wieder vor kniffligen Situationen. In der 42. Minute verhinderte FC-Keeper Tobias Hallermeier mit einer Glanztat den drohenden Ausgleich, als ein SV-Akteur frei auf ihn zulief. Praktisch mit dem Pausenpfiff gelang dem SV Michelsdorf dann aber doch noch der Ausgleich, als A.Hyseni in der 45. Minute einen Foulelfmeter zum 1:1 verwandelte. So gingen beide Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause.
 
In der zweiten Halbzeit fand Chamerau langezeit nicht so ins Spiel wie über weite Strecken der ersten Hälfte, während der SV Michelsdorf nun marschierte und sich einige gute Torchancen erspielte. Allerdings hatte FC-Schlussmann Tobias Hallermeier mal wieder einen guten Tag erwischt und machte sämtliche Großchancen der Gäste zunichte.  Nach etwa 60 Minuten hielt Chamerau aber wieder besser dagegen und gewann vor allem im Mittelfeld entscheidende Zweikämpfe. In der 65. Minute gelang dem eingewechselten Dennis Irrgang nach scharfer Flanke von Leon Irrgang der nicht unverdiente 2:1-Führungstreffer für den FC Chamerau. Auch danach hatte Chamerau noch die ein oder andere gute Torchance um den Sieg abzusichern, allerdings hätte in dem ausgesprochen flotten Spiel auch der Ausgleich für Michelsdorf noch fallen können. Alles in allem war es für den FC Chamerau eine geglückte Generalprobe im Hinblick auf den Re-Start der Rückrunde in der Kreisklasse Ost.
 
In den sechs Testspielen standen für die Hintereder-Truppe vier Siege und zwei Niederlagen zu Buche, so dass man durchaus mit gutem Gefühl dem Neustart der Saison 2019/2021 entgegen blicken kann.
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Archiv

 
2019/2020
2018/2019
2017/2018
2016/2017